HKI Pressemitteilung

HKI – Pressemitteilung 60528 Frankfurt am Main ⋅ Lyoner Str. 9 Postfach 71 04 01 ⋅ (PLZ 60494) ((069) 25 62 68-0 ⋅ Fax: (069) 25 62 68-100 info@hki-online.de ⋅ www.hki-online.de - Ihr Ansprechpartner: Dipl.-Ing. (FH) Peter Täubl - 60 Jahre im Dienste der Industrie 1949-2009 - 40 Jahre Kooperation auf europäischer Ebene

Pressemitteilung des Arbeitskreises des HKI zum Thema “dekorative Feuerstätten & Ethanolkamine“
Sichere Ethanolfeuerstellen aus Deutschland. Die neue deutsche DIN-Norm wird die Spreu vom Weizen trennen! tä.FRANKFURT, 11. Dezember 2009 • 1969-2009

Mit Bio-Ethanol befeuerte dekorative Feuerstellen und Ethanolkamine stellen nach wie vor noch eine relativ neue Technologie im deutschen Markt dar. Dabei erfreuen sich die äußerst unkomplizierten Designfeuer und Designkamine einer stetig wachsenden Begeisterung, sind doch keine Schornsteine mehr nötig und lästiges Holzschleppen entfällt ebenfalls. Ein echtes Feuer, dass es einem Jeden ermöglicht eine einzigartige und gemütliche Atmosphäre in sein Haus oder seine Wohnung zu bringen. Die Handhabung, aber auch die zu beachtenden Sicherheitshinweise, sind jedoch noch nicht jedem Endkunden so geläufig wie z.B. der Umgang mit bereits seit Jahrzehnten beliebten Gas- und Holzkohlegrills oder konventionellen Kaminen, die mit Holz befeuert werden.

Um einen einheitlichen, verbindlichen und hohen Sicherheitsstandard zu schaffen, haben sich namhafte deutsche Hersteller zu einem Arbeitskreis „dekorative Feuerstätten & Ethanolkamine“ innerhalb des Industriverbandes HKI zusammengeschlossen. Der Industrieverband HKI (Haus, Heiz- und Küchentechnik e.V.) vertritt seit 60 Jahren die Hersteller von häuslichen Heiz- und Kochgeräten sowie von Großküchengeräten. Seit Frühjahr 2009 haben sich führende deutsche und internationale Markenhersteller, artepuro, Blomus, BFT, Eco- smart Fire, Radius, Schulte, Spartherm, in diesem Arbeitskreis zusammengeschlossen, und eine deutsche Norm in enger Zusammenarbeit mit dem TÜV entwickelt. Mit der Umsetzung der jetzt veröffentlichten DIN 4734 sollen höchste Ansprüche an Qualität und Sicherheit dekorativer Feuerstätten und Ethanolkamine erfüllt werden. Diese DIN 4734 ist im November 2009 als Entwurf veröffentlich worden.

Alle Geräte, der an dieser Entwicklung innerhalb des Arbeitskreises beteiligten Markenhersteller, erfüllen bereits zum jetzigen Zeitpunkt die geforderten Sicherheitskriterien oder werden gegenwärtig auf diese DIN-Norm angepasst. Alle sicherheitsrelevanten Aspekte finden sich in der Norm wieder, die eine sichere Feuerstätte oder ein sicherer Ethanolkamin erfüllen muss. Maßgebliche Kriterien, die ein sicheres Gerät erfüllen muss z.B. eine maximale Verbrennmenge von 0,5L Bio-Ethanol pro Stunde, eine festgelegte und geprüfte Standsicherheit, eine Auffangwanne für den Fall des Überschüttens von Bio-Alkohol oder auch vorgeschriebene Höchsttemperaturen an den Oberflächen. Des Weiteren arbeiten die Mitgliedsfirmen an einem einheitlichen Sicherheitsblatt, welches dem Benutzer einfach und vor allem leichtverständlich, die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Ethanol betriebenen Feuerstellen anhand von Piktogrammen übersichtlich aufzeigt.

So weist der Verband ganz klar daraufhin, dass das Überfüllen der Brennbehälter, das Verschütten von Bio-Ethanol und das Anzünden oder Eingießen von Bioethanol in heiße oder brennende Behälter ein grobes Fehlverhalten und Sicherheitsrisiko durch den Benutzer darstellt. In diesem Zusammenhang möchte der Verband verstärkt Aufklärungsarbeit leisten und eine Sensibilisierung im Umgang auch mit diesen Feuern erreichen.

Die Sicherheit und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Verbrauchern hat für den Arbeitskreis des HKI und den namhaften deutschen und internationalen Markenherstellern oberste Priorität. Das unbeschwerte und sichere Vergnügen mit Ethanol betriebenen Feuerstätten für den Kunden ist der Antrieb aller Produktentwicklungen dieser Hersteller.
Die im Arbeitskreis und der Norm beteiligten Unternehmen sind:

artepuro Metallmanufaktur by Weber Metallgestaltung GmbH Krantzstr. 7 - Halle 46 52070 Aachen Tel.: +49 (0) 241-51567-20 Fax: +49 (0) 241-51567-29 www.artepuro.de
blomus GmbH Zur Hubertushalle 4 59846 Sundern Tel.: +49 (0) 2933-831-0 Fax: +49 (0) 2933-831-201 www.blomus.com
BFT - BioFeuerTechnik Bahnhofstrasse 18 54411 Hermeskeil Tel.: +49 (0) 6503-953377 Fax: +49 (0) 6503-981694 www.dernichtraucher.de
Ecosmart Fire über Moonich GmbH Kramergasse 32 82054 Sauerlach bei München Tel.: +49 (0) 8104 647090 Fax: +49 (0) 8104 647099 www.ecosmartfire.com
radius einrichtungsbedarf gmbh Hamburger Strasse 8a 50321 Brühl Tel.: +49 (0) 2232-7636-0 Fax: +49 (0) 2232-7636-20 www.radius -design.com
Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Zum Dümpel 1 59846 Sundern Tel.: +49 (0) 900 1836 250 www.schulte.de
Spartherm Feuerungstechnik GmbH Maschweg 38 D-49324 Melle Tel.: +49 (0) 5422-9441-0 Fax: +49 (0) 5422-9441-14 www.spartherm.com

Abdruck frei, Beleg erbeten an: Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., Postfach 710401, 60494 Frankfurt a.M.

Zurück